Werner´s Schlachthaus gewinnt Flöz Cup 2013

 

Bauernblutwurst aus Werner´s Schlachthaus gewinnt Flönz Cup

Werners_Siegel

Der Flönz Cup der Kölner Fleischer-Innung zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen der gesamten Branche. Die Tradition dieser Veranstaltung reicht bis ins Jahr 1977 zurück. Jahr für Jahr nehmen Fleischer aus ganz Deutschland und Nachbarländern wie der Schweiz oder Österreich an diesem Wettbewerb teil, der in der Flönz-Hauptstadt Köln ausgetragen wird.  Bauernblutwurst aus dem Schlachthaus Siebengebirge holt nun den begehrten Pokal. Artur Tybussek, Geschäftsführer der Kölner Fleischer-Innung, und Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn gratulierten Metzgermeister Klaus Werner zu dieser Auszeichnung und überbrachten die Urkunde zum Pokal.

Werner-PokalDer Flönz Cup wird in einem zweitstufigen Verfahren ermittelt. Die Fach-Jury verkostet die anonymisierten Proben. In einer ersten Runde werden Medaillen vergeben. In einer zweiten Verkostung werden noch einmal alle Proben getestet, um die Sieger des in drei Kategorien vergebenen Flönz Cups zu ermitteln, Entscheidend sind zum Beispiel Konsistenz, Aussehen, Aroma und Geschmack der Probe.

„Im Schlachthaus Siebengebirge kombinieren wir modernste Frische- und Hygiene-Standards in der Produktion mit bester Handwerks-Tradition. Durch den Flönz Cup fühle ich mich in meiner Arbeit für den reinen Geschmack bestätigt“, erklärt Metzgermeister Klaus Werner zur aktuellen Auszeichnung.